Zuerst in Frankreich und dann in Europa ist Codata allmählich eine Referenz auf dem Markt der Handelsimmobilien und des Einzelhandels.

Die Firma Codata wurde 1989 gegründet. Ihr Projekt hatte zum Ziel, der Expansion von nationalen und internationalen Retailern zu helfen. Damals gab es keine bedeutsame Datenbank, die der Handelsimmobilie gewidmet war. So ist die Idee sehr schnell entstanden, eine Datenbank zu Ladenlokalen zu erstellen, die alle Profis der Branche verwenden könnten.

In der Welt des "Retail Property Intelligence"

Am Anfang war das Projekt einfach. Frankreich war das einzige erfasste Land. Das Projekt bestand darin, eine Datenbank des Einzelhandels dank Vor-Ort-Erfassungen zu erstellen. und die gesammelten Daten auf Karten darzustellen.

Die ersten kartografischen Darstellungen waren lediglich auf Papier: Karten im A0-Format, Verzeichnisse und "Handbücher von Handelsstandorten", die Ende der 90er Jahre erfolgreich waren.

Seitdem hat sich die Firma entwickelt und neue Länder wurden hinzugefügt.

Vom Papier zum Internet - Von einem Land zu zehn Ländern

Schon von 2003 an gibt die Firma Codata Papier auf und entwickelt ihre Online-Dienstleistungen, um den Zugang zu den Daten via ihre Handelsimmobilien- und Einzelhandel-Suchmaschinen zu optimieren:

  • Suchmaschinen mit Antworten auf Fragen, die Profis sich täglich stellen
  • Entwicklung einer online, dynamischen und flexiblen kartografischen Schnittstelle

Gleichzeitig erweitert Codata ständig seine Datenbank:

  • Darstellung aller Handelsstandorte: Stadtzentren, Einkaufszentren, Gewerbegebiete, Retail Parks und Outlet Center (7.700 Handelsstandorte und 700.000 Ladenlokale)
  • Entwicklung auf europäischer Ebene: Belgien/Luxemburg (2007), Italien/Spanien (2009), Portugal/Die Niederlande (2011) und Deutschland/Die Schweiz/Österreich (2012).

Dauernd verbessert und diversifiziert die Firma Codata ihre Produkte und Dienstleistungen, um die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen. Codata bietet Lösungen 24/7 (Abonnement) und Herunterladen auf Anfrage an.